Kunstsauna

Die neue Kunstsauna der Serlachius Museen

Die Kunstsauna, die am Ufer des Serlachius Museums Gösta erbaut wurde, bringt in die finnische Sauna eine neue architektonische Perspektive ein. Der Name „Kunstsauna“ ist treffend für dieses architektonisch einzigartige Saunagebäude, das Kunst und Design beherbergt.

Die Kunstsauna wurde von demselben Architektentrio gestaltet, das auch den Pavillon des Serlachius Museums Gösta entworfen hat: Héctor Mendoza, Mara Partida und Boris Bežan. Pekka Pakkanen war bei diesem Projekt der finnische Architekturpartner. Das Architektentrio beschreibt das Designkonzept der Sauna wie folgt: „Die neue Kunstsauna knüpft an das Ambiente des Serlachius Museums Gösta an. Dort erschöpft sich das Erlebnis nicht im Betrachten von Kunst, sondern der Museumsbesucher ist umgeben von einem Strom von Momenten, in dem Landschaft, Kunst und Architektur miteinander verschmelzen. In der neuen Sauna erhält dieses Erlebnis eine neue, noch subtilere und intimere Dimension. Die neue Kunstsauna wird auch Teil der Landschaft und Umgebung sein, ohne dass das Gefühl aufkommt, sich in einem 

Im Schoß von Architektur, Landschaft und Kunst

Die Architektur der Sauna basiert auf einer horizontalen Linie mit Stein im unteren und Holz im oberen Teil, wobei sich die Sauna unterhalb dieser Linie befindet. Das Saunagebäude liegt versteckt an einem Hang, der zum Ufer hin abfällt, und fügt sich in die Landschaft ein, da es sich nur ganz dezent vom Gelände abhebt. Die Betonoberfläche des Gebäudes wird durch ein Kontinuum von vertikalen Rillen gruppiert. Das begrünte Dach bindet das Gebäude in seine Umgebung ein. 

Der Innenraum ist geprägt von einem Dialog zwischen Kunst, Landschaft und Architektur. Granit- und Holzflächen wechseln sich rhythmisch ab: Die geschwungenen Eichengewölbe der Decke im Salon mildern die Geradlinigkeit der Steinflächen ab. Die Gestaltung der Räume nimmt den Besucher mit auf eine Reise in den Schoß von Licht, Natur und Kunst. Am Ende des Weges wartet der runde Schwitzraum auf den Besucher. Sein sanftes Ambiente erhält er durch die braun schimmernde Oberfläche der wärmebehandelten Espenpritschen, die bis an die Decke reichen.  

Architektur und Innendesign der Sauna betonen die Zeitlosigkeit und Qualität der Formen und Materialien. Die nationale und internationale Gestaltung der Innenräume bietet interessante Kontaktzonen, sowohl im konkreten als auch im übertragenen Sinn.

Schwitzraum der Serlachius Kunstsauna. Foto: Sampo Linkoneva

Finnische und internationale Kunst und Formgebung 

In der Sauna ist Kunst nicht nur in Kunstwerken, sondern auch in Gebrauchsgegenständen zu sehen. Satu Rautiainens großformatiges Gemälde Lintujen juomapaikka (Vogeltränke) schmückt die Wand im Foyer des Saunagebäudes. Das Thema des Werks wiederholt sich in den Bade- und Sitztüchern der Sauna, die Rautiainen nach ihrem Gemälde gestaltet hat. Die Kunstwerke im Salon der Sauna stammen von Anni Rapinoja und Jussi Goman. In den Duschräumen entdeckt man bei genauerem Hinsehen die Saunabadenden des Künstlers Eric O. W. Ehrström. Auch im Freien gibt es Kunst zu sehen, unter anderem ein Mosaik von Tuula Lehtinen.  

Die Sauna ist mit Möbeln von internationalen Top-Designern wie Òscar Tusquets, Patricia Urquiola, Jasper Morrison und Faye Toogood ausgestattet. Bekannte finnische Designer wie Eero Aarnio, Alvar Aalto und Lisa Johansson-Pape sind in der Saunawelt ebenfalls vertreten. Die Handschrift von Antrei Hartikainen, der der jungen Generation preisgekrönter Tischlermeister angehört, zeigt sich in den Formen des Beistelltischs im Salon sowie der Saunakelle und des Saunaeimers, die Hartikainen speziell für Serlachius‘ Kunstsauna entworfen hat.

Serlachius taidesaunan lauteet. Kuva: Sampo Linkoneva
Serlachius taidesaunan lauteet. Kuva: Sampo Linkoneva

Architekte
Héctor Mendoza, Mara Partida und Boris Bežan

Architekturpartner in Finnland
Pekka Pakkanen und Anna Kontuniemi

Landschaftsplanierung
Gretel Hemgård

Kurator der Kunstwerke
Laura Kuurne

Einrichtungsplanung
Rafael Maynegre

Totalkonzept
Päivi Viherkoski

Kunstwerke der Kunstsauna
Jussi Goman, Spring, 2018, Akryl auf dem Tuch
Jussi Goman, Red Banana, 2019, Akryl auf dem Tuch
Jussi Goman, Lemon, 2019, Keramik, Glasur, Spray
Anne Koskinen, Helena (Findling), 2014, Migmatit 
Anne Koskinen, Benita (Findling), 2014, ein Stein aus dem Hinterhof
Anne Koskinen, Chrys (Findling), 2017, Granit
Anne Koskinen, Rusty (Findling), 2015–2017, Granit
Laura Könönen, Mood, 2014, Diorit, Sound System, Ton
Laura Könönen, No Heaven up in the Sky, 2022Diorit
Tuula Lehtinen, Embrace, 2022, Mosaik
Anni Rapinoja, Autumn Trip Shoes, 2009MItarbeiter: Rauschbeere, Schuhgröße: 38
Anni Rapinoja, Autumn Party Bag, 2010, Mitarbeiter: Rauschbeere, Hase
Satu Rautiainen, Birdbath, 2022, Akryl, Tusche und Ölfarbe auf MDF-Platte
Noora Schroderus, Intim interiör, 2022, Gips, Eichenplatte

Beispiele von Design Objekte
Antrei Hartikainen, Saunakelle und Saunaeimer
Irina Pått, 14 Dancers Holzlampewerk
Satu Rautiainen, Bade- und Sitztüchern, Ausführung Jokipiin Pellava Oy
Satu Rautiainen, Harvest-Muster im Platzdeckchen ja Thicket-Muster im Deckel der Whirlpool


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Bereich der Kunstsauna nur nach Vereinbarung und während der allgemeinen Saunazeiten möglich ist, die montags vom 27. Juni bis 1. August 2022 stattfinden. Bitte bringen Sie keine Hunde mit in den Bereich der Sauna.


Buchen Sie ein Saunaerlebnis für Ihre Gruppe! Tel. +358 3 488 6801 oder sales@serlachius.fi