Serlachius museot

Kommen Sie ruhig
von weiter her

+358 (0)3 488 6800 | Gustaf, R. Erik. Serlachiuksen katu 2 | Gösta, Joenniementie 47 | Mänttä

Geöffnet im Sommer 1.6.–31.8. täglich 10–18 Uhr, im Winter 1.9.–31.5. Di-So 11–18 Uhr.

Sulje

+358 (0)3 488 6800 | Gustaf, R. Erik. Serlachiuksen katu 2 | Gösta, Joenniementie 47 | Mänttä

Geöffnet
Im Winter 1.9.–31.5. Di-So 11–18 Uhr
Im Sommer 1.6.–31.8. täglich 10–18 Uhr
Geschlossen 6.12., 24.–25.12., 31.12., 25.3. und 30.4.

Kommen Sie ruhig
von weiter her

Perle des Monats

Albert Edelfelt, Am Ankerplatz von Kopenhagen III, Skizze, 1890

Hier das Bild vergrößern

  • Edelfelt-Koopenhaminan-ankkuripaikalta1_2_1.jpg

Mai 2019

Albert Edelfelt, Am Ankerplatz von Kopenhagen III, Skizze, 1890

Die Sammlungen der Gösta Serlachius Kunststiftung umfassen eine Skizze für die Werk Am Ankerplatz von Kopenhagen III, die im Jahr von Albert Edelfelt gemalt worden ist. Auf dem Gemälde erkennt man zwei Matrose, die sich an die Reling auf der Fregatte Sjaelland anlehnen, sowie die auf dem Hintergrund wehende dänische Dannebrog-Flagge. Die Geschichte des Gemäldes reicht jedoch bis nach St. Petersburg zurück und erzählt von Edelfelts Vernetzung mit dem russischen Kaiserhof.

Kopenhagen war vor allem der Kaiserin eine bekannte Stadt, denn sie war als Prinzessin Dagmar von Dänemark geboren. Edelfelts erste Version für das Werk Am Ankerplatz von Kopenhagen I (1890) hat der Kaiserin nicht gefällt, so dass der Künstler eine andere Version des Themas malte. Auf dem Gemälde der Kaiserin glitzert das Meer in der Sonne und die Silhouette von Kopenhagen fällt im Hintergrund hervor.

Am Ankerplatz von Kopenhagen III (1890) war das dritte Gemälde zu diesem Thema. Im Gegensatz zum kaiserlichen Gemälde öffnet sich die Komposition des Werks zum Meer und in der Mitte befindet sich die kaiserliche Jacht Derzawa, die vom zweiköpfigen Adler und der blau-weißen Flagge der russischen Marine erkannt werden kann. Am Ankerplatz von Kopenhagen III unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung nicht wesentlich von der Skizze, der zu der Kunstsammlung der Gösta Serlachius Kunststiftung gehört.

Am Ankerplatz von Kopenhagen III (1890), das im Auftrag des russischen Kaisers gemalt worden ist, ist im finnischen Präsidentenpalast zu sehen und nur wenigen zugänglich. Die schon früher gemalte Skizze findet man in der Ausstellung Klassiker des Gutshofs im Serlachius Museum Gösta.

Suvi-Mari Eteläinen
Forscher