Serlachius museot

Kommen Sie ruhig
von weiter her

+358 (0)3 488 6800 | Gustaf, R. Erik. Serlachiuksen katu 2 | Gösta, Joenniementie 47 | Mänttä

Geöffnet im Sommer 1.6.–31.8. täglich 10–18 Uhr, im Winter 1.9.–31.5. Di-So 11–18 Uhr.

Sulje

+358 (0)3 488 6800 | Gustaf, R. Erik. Serlachiuksen katu 2 | Gösta, Joenniementie 47 | Mänttä

Geöffnet
Im Winter 1.9.–31.5. Di-So 11–18 Uhr
Im Sommer 1.6.–31.8. täglich 10–18 Uhr
Geschlossen 6.12., 24.–25.12., 31.12., 25.3. und 30.4.

Kommen Sie ruhig
von weiter her

Perle des Monats

Sam Vanni, Portrait von Tove Jansson, 1935.

Hier das Bild vergrößern

  • Tove-Jansson-rajattu_3.jpg

Juni 2018

"Orangefarbene Figur auf grünem Hintergrund" – Portrait von junge Tove Jansson

Eine schlanke, junge Frau, gekleidet in einen braunen Rock, ein orangefarbenes Kurzarmhemd und ein Käppchen im Stil der 1930er Jahren, welche die gleiche Farbe wie ihre Augen hat. Kräftige Augenbrauen, volle Lippen und helle, nach innen gebogene Haare umrahmt die weichen Gesichter. Die Frau hat keinen Schmuck in ihren Ohren oder im Nacken.

Die Frau im Portrait ist 21 Jahre alte Tove Jansson (1914-2001), die heute in der ganzen Welt bekannt ist und als Cartoonistin und Schöpferin von Mumin bewundert wird. Das Porträt ist mit dem Namen S. Besprosvanni -35 signiert. In 1935 war Tove noch Kunstschülerin, die noch ein Jahr an der Zeichenschule des Finnischen Kunstvereins bis zum Abschluss hatte. Seitdem hat sie ihr Studium in Helsinki an der neuen Freien Kunstschule komplettiert, die französische Farbkunst fördert.

In der finnischen Kunstgeschichte ist Samuel Besprosvanni seit 1941 als Sam Vanni (1908-1992) bekannt. Von seiner Freundin Tove Jansson malte Vanni mehrere Portraits. In der Sammlung der Gösta Serlachius Kunststiftung ist das Werk aus dem Jahre 1935 wahrscheinlich dasjenige, das das Arbeitstitel "Portrait mit einfallende Licht von oben" getragen hat. Das Licht im Gemälde fällt diagonal von oben auf dem Model.

In den Künstlerkreisen in Helsinki war Vanni als Innovator der Kunst bekannt. Er war auch ein bekannter und angesehener Portraitmaler. Farbe war für ihn ein eigenständiger Bildausdruck. Die Färbung von Tove Janssons frühem Porträt war zu seiner Zeit etwas Neues. Die Arbeit ist klar strukturiert und die Komposition basiert auf zwei Farben, Orange und Grün.

Marjo-Riitta Simpanen
Kunsthistorikerin, Kuratorin